Aquafan

AQUAFAN: der berühmteste Wasserpark Europas

Es hat seine Gründe, dass Aquafan als Spaßbad Nr. 1 in Europa gilt. Die 1987 in den Hügeln von Riccione errichtete Anlage zählt bis heute, 28 Jahre später, zu den beliebtesten Adressen bei allen, die unvergessliche Tage voller Spaß und Entertainment erleben wollen.

In der 90 qm großen und mit viel Grün bepflanzten Anlage stehen Aquafans fantastische Rutschen mit einer Gesamtlänge von drei km. Sie heißen Kamikaze und Tobogas, Extreme River und Speedriul, River Run und Surfin’hill, Twist und Fiume Lento. Die neueste Errungenschaft, StrizzaCool genannt, ist eine Riesenrutsche speziell für Familien.
Im riesigen Wellenbecken generieren spezielle Maschinen richtige Ozeanwellen, die die 8.000 Kubikmeter Wasser ständig in Bewegung halten. Das Wasser wird mit neuester, verbrauchsarmer Technologie gereinigt.
Und auch wenn die Hauptzielgruppe des Parks junge Leute sind, so widmet Aquafan seit jeher auch jungen Familien seine ganze Aufmerksamkeit. Gleich drei Kinder-Bereiche gibt es im Wasserpark, darunter der besonders erwähnenswerte Focus Junior Beach.
Und doch würde man es sich zu leicht machen, sähe man das Aquafan einfach nur als Erlebnisbad. Hier lassen sich besonders gut auch die neuesten Trends und Moden beobachten. Riccione ist schließlich bekannt dafür, eine Art Startrampe in Sachen Fashion und Style zu sein. Und der Park, selbst ein Ausdruck gesellschaftlicher Codes und Stile, ist seit jeher ein Ort, an dem man früher als irgendwo sonst neue Tendenzen erleben kann.
Auch die Partnerschaft mit Radio Deejay, die Organisation stets neuer Events sowie eigene Themen-Bereiche für Teenager und alles, was High Tech betriff, haben den Wasserpark zu einem Observatorium und einem Labor werden lassen, das Unternehmen, Soziologen, Universitäten und Massenmedien besonders aufmerksam beobachten.
 
Bezeichnend für Aquafan sind auch die vielen Veranstaltungen, die beileibe nicht nur am Tage stattfinden.
Die Nacht im Aquafan ist seit jeher Synonym für die Walky Cup Disco, eine 1988 gegründete Disco, die als nächtliches Betätigungsfeld von Radio Deejay fungierte. Die künstlerische Leitung hatte Linus inne, der wohl berühmteste Radio-Moderator Italiens, der hier im Park mit den berühmtesten „Stimmen“ und „Gesichtern“ der Musikszene arbeitete.
Jovanotti wurde hier erfolgreich. Ein Aquafan-Animateur namens Fiorello hatte hier seinen ersten Fernseh-Auftritt bei Deejay Beach Television (und ist heute einer der bekanntesten TV-Entertainer Italiens). Hier beschlossen zwei junge Typen aus Mantua, ihre Band „883“ zu nennen (und gründeten damit eine überaus erfolgreiche Pop-Rock-Band...)
Nach einigen Jahren Pause erwachten die Nächte im Aquafan wieder zu neuem Leben. Heute findet hier die größte Schaumparty der Welt statt, die gleichzeitig als wichtigster Event an der Riviera der Romagna gilt.
Die nächtliche Schaumparty im Aquafan, die in Zusammenarbeit mit der Diskothek Cocoricò aus Riccione veranstaltet wird, steht für einen neuen Ansatz im Nachtleben: Spaß im Badeanzug, Tanzflächen, die sich schon früh füllen und Erlebnisse mit allen Sinnen. Spektakulär ist auch der Anblick, der sich dem Publikum bietet: Acht Spezialmaschinen, die mehr als 2000 Kubikmeter Schaum pro Minute versprühen, sorgen für einen Show, die einem schlicht den Atem raubt.

International renommierte Künstler traten bei den nächtlichen Events auf, darunter Paul Kalkbrenner, Redfoo von den LMFAP, Martin Solveig, Mike Candy sowie Top-Künstler aus der italienischen Musikszene wie etwa Fabri Fibra, Clug Dogo, Gabri Ponte und viele mehr.

Die Saison 2013 schließlich setzte den erfolgreichen Nächten im Aquafan endgültig die Krone auf. Absoluter Höhepunkt war der Event vom 10. August mit DJ Avicii, in dem der Park seinen historischen Besucher- und Einnahmenrekord verzeichnete – mit 16.000 Personen.
Für das Jahr 2014 präsentiert Aquafan ein Programm, das der bisherigen Linie treu bleibt, gleichzeitig jedoch auch stärker auf die internationale Dimension der Events setzt.
emila romagna turismo
Image Map